Umfeldneugestaltung Essener Hauptbahnhof

„Der Arbeit gelingt sehr elegant eine selbstverständlich wirkende Konzentration auf den Teil des Stadtraums, der tatsächlich die notwendige Verknüpfung gewährleistet. Geschickt ist die in Nuancen unterschiedliche Ausrichtung und Ausweitung des Platzbandes im Norden und im Süden, was ein gutes Eingehen auf die verschiedenen stadträumlichen Anbindungen zulässt... Insgesamt werden mit einfachen Handgriffen und anspruchsvollen Gesten stadträumliche Klarheit und gute Orientierungsmöglichkeiten bewirkt. Die Arbeit erfüllt alle geforderten Rahmenbedingungen, schafft kluge Akzentsetzungen und bedient sich eines Repertoires von hochwertigen, gut eingesetzten Gestaltungsmitteln. Darüber hinaus bietet die Arbeit auch Perspektiven für die Weiterentwicklung angrenzender Stadträume, ohne davon die Umsetzung abhängig zu machen.“(Auszüge aus dem Preisgerichtsprotokoll)



Bauherr: Stadt Essen